T E K I R O V A

M O U N T A I N B I K E  G U I D E  T Ü R K I S C H E  R I V I E R A  //  L Y K I E N


TEKIROVA:

Kaum 50 km südwestlich von Antalya gelegen hat auch Kemer im Schatten von Antalya einen rasanten Aufschwung genommen. Erst der Bau der D 400 , der Küstenstrasse, erlaubte es diesen malerischen Küstenstreifen zu erschliessen. Die räumliche Nähe zum Gebirgsmassiv macht den besonderen Charme der Dörfer und Städte aus. Die kleinen Flächen in der Ebene müssen wohlbedacht genutzt werden und so reihen sich die Orte Beldibi, Göynük, Kemer selbst als Oberzentrum, Kiris, Camyuva und eben auch Tekirova von Nord nach Süd aneinander.Richtiger Massentourismus, wie anderenorts konnte sich hier aufgrund des mangelnden Platzes noch nicht etablieren, wenn auch die Hotelanlagen groß sind und weiter wachsen.

Tekirova selbst liegt einige km südlich von Kemer und bildet den Abschluss der touristisch erschlossenen Region an diesem Küstenstreifen. Besondere interessant ist die Nähe zur historischen Stätte Phaselis mit seinen antiken Ruinen. Auch das nicht weit entfernte Yanartas bei Olympos darf nicht vergessen werden. Hier speist ein natürliches Gasvorkommen einige ewige Flammen, deren Besuch in jedem Falle lohnt.
Die Entfernung zum Gebirge ist wie im Raum Kemer praktisch null. Direkt hinter dem Strand, manchmal auch als Steilküste, steigen die bis zu über 2000 Meter hohen Berge empor. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten auf und über den küstennahen Bergrücken zu gelangen. Selbstverständlich kann dies auch beim nahen Kiris analog der Kemerbeschreibung geschehen. Hauptroute ist dort die kleine Strasse hoch nach Gedelme, die wohl auch in früheren Zeiten der Hauptzugang zum Schwemmkegel bei Kemer und Kiris gewesen sein soll.

In Tekirova befinden sich die Touren (13) 14 - 18

!! Nähere und weitere Informationen unten !!.............
 


Bierelevantes für TEKIROVA           Touren (13) 14 - 18

Kurzsteckbrief:
(Tour 16) Kulturelle und antike Sehenswürdigkeiten als Ziele.
(Tour 14, 15) Zwei kleinere Touren zurm einrollen.
(Tour 17) Eine “Marathonstrecke”, die hoch über lange Pisten das Hinterland erschliesst.
(Tour 13) Ein extremer Trail.
(Tour 16) Eine herrliche Runde über einen mittelhohen Sender und zurück entlang der unberührten Küste.
(Tour 18) Eine kombinierte Asphalt/Pistentour mit laaaaaangem Downhill auf der Asphaltstrasse.
Kombination mit “Kemer” möglich

Ein wenig im Schatten von Kemer liegt Tekirova als “letzte Bastion” am südlichen Ende der Perlenschnur der erschlossenen Orte. Doch auch hier kann man einige herrliche Touren starten. Besonders herausragend ist hier eine Küstenrunde auf alter Steinpiste, deren Anfahrt einen herrlichen Downhill auf rötlicher Schotterpiste beinhaltet. Aber auch hohe und weite Schleifen auf die Rückseite des Bergmassives können erfahren werden. Hier ist der herrliche Blick hinüber zur zweiten Bergkette und den zahlreichen Gewächshäusern ein besonderes Erlebnis. Wieder sind leicht wie auch lange und schwere Touren im Programm.

Wer möchte kann bei einer der Touren statt dem Rückweg entlang der Küste auf einer einsamen Schotterpiste, gegen eine geringe Gebühr mit dem Fischerboot hinüber nach Chirali fahren. Bei Yanartas speist ein natürliches Gasvorkommen eine Gruppe von Feuern, die direkt aus dem Felsen züngeln. Auch ohne Bike ist diese Stelle nahe Olympos einen Ausflug wert.

Die Touren des benachbarten Kemer lassen sich auch von Tekirova aus anfahren, so dass einem zweiwöchigen Aufenthalt nichts im Wege steht.
 

Übersichtsskizze der Region Tekirova und deren Touren

Am Sattel oberhalb von Beycik (1500 Hm)  (Tour 17)

Alle Bilder, Daten und Texte unterliegen dem Urheberrecht.
Kommerzielle Verwendung, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.

Werner Eichhorn 2006